Aktuelles vom Spitzsteinhaus

Chiemgautour

Die Chiemgautour beginnt in Hohenaschau, die erste Tages-Etappe führte ursprünglich hinauf zur Riesenhütte. Diese ist jedoch voraussichtlich bis zum Jahr 2019 geschlossen (siehe auch www.davplus.de/riesenhuette).
Als Quartier für die erste Übernachtung bietet sich die Hochrieshütte der Sektion Rosenheim an (www.hochrieshuette.de), die ca. 1 Stunde Gehzeit von der Riesenhütte entfernt auf dem Gipfel der Hochries liegt.
Die zweite Tages-Etappe führt wieder wie ursprünglich vorgesehen über Predigtstuhl und Klausenberg weiter zum Spitzsteinhaus (ÜN). Allerdings ist die zweite Etappe durch den Besuch der Hochrieshütte ca. 1 Stunde länger geworden.
Der dritte Tag geht vom Spitzsteinhaus hinunter nach Sachrang und dann wieder hinauf zur Priener Hütte.
Der vierte Tag führt von der Priener Hütte über Roßalm, Dalsenalm zur Kampenwand hinauf und von dort wieder
zurück nach Hohenaschau (entweder zu Fuß oder mit der Bergbahn).

Bergsteigerdörfer Sachrang und Schleching

In diesem Jahr wird es in den bayerischen Alpen zwei neue Bergsteigerdörfer geben. Der Deutsche Alpenverein hat gemeinsam mit seinen internationalen Partnern vom Österreichischen Alpenverein und vom Alpenverein Südtirol entschieden, dass Sachrang und Schleching alle erforderlichen Kriterien erfüllen. Formell erhalten die beiden Chiemgauer Orte die Auszeichnung aber erst, wenn sie die „Bergsteigerdorf-Deklaration“ unterzeichnet haben. Das wird im Rahmen eines offiziellen Festaktes im Juli 2017 geschehen. „Wir freuen uns sehr, dass wir ab kommenden Sommer drei Bergsteigerdörfer in den bayerischen Alpen haben werden,“ sagt DAV-Vizepräsident Rudi Erlacher. „Das ist ein wichtiges Signal für die touristische Weiterentwicklung der Region.“

siehe DAV Pressemitteilung

Spitzsteinhaus

Tobias Bachmann
Alm 47
A-6343 Erl

Tel.: +43 5373  8330

E-Mail info@spitzsteinhaus.de